Schreiben Sie uns info@ithemba-labantu.co.za
Rufen Sie uns an (+27) 021 372 5518

(+27) 082 535 465
JETZT SPENDEN

Kinder- und Jugendarbeit

Kinder- und Jugendarbeit

DER ITHEMBA LABANTU KINDERGARTEN

Die meisten Kinder aus Philippi leben in sehr armen Verhältnissen. Sie wohnen in sehr kleinen Wellblechhütten, in denen oft viele Menschen leben. Die Familien teilen sich die Unterkunft mit Freunden und Verwandten, die in die Stadt gekommen sind, um Arbeit zu finden. Viele Kinder sind dem Alkohol- und Drogenmissbrauch, der Gewalt im Township und sexuellem Missbrauch ausgesetzt.

iThemba Labantu bietet einen sicheren Ort, in dem die Kinder Unterstützung, Akzeptanz und Verständnis finden, um ihnen eine stabilere Zukunft zu ermöglichen. Im Jahr 2006 wurde der staatlich anerkannte iThemba Labantu Kindergarten eröffnet, um benachteiligten Kindern aus Philippi den Zugang zu Bildung in einer sicheren Umgebung zu geben. Seit März 2014 hat Charlene Williams, die Leiterin des Kindergartens, mit Hilfe einer weiteren Erzieherin und einer Freiwilligen hunderte an Kindern unterrichtet.

Der zweisprachige Kindergarten (Englisch und Xhosa) konzentriert sich besonders auf die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder, eine gesunde Ernährung, Sprachentwicklung und ist praktisch orientiert. Auch die Eltern der Kinder werden von uns unterstützt, indem für jedes Kind ein Platz an einer englischsprachigen Schule gesucht wird. Dies soll die Kinder nicht von ihrer eigenen Kultur entfremden, sondern ihnen vielmehr helfen, die englische Sprache zu sprechen, die ihnen helfen wird, mit anderen zu kommunizieren, sich weiterzubilden und später Arbeit zu finden. Somit sollen sie es schaffen, dem Teufelskreis der Armut im Township zu entkommen und ein besseres Leben aufzubauen.

DIE MORNING CLASS

Fehlende Geburtsurkunden und Ausweispapiere sind nichts Ungewöhnliches in den Townships. Wenn sich Eltern allerdings nicht darum kümmern, die notwendigen Dokumente für ihre Kinder zu beantragen, werden diese nicht an einer Schule angenommen. Selbst Menschen mit abgeschlossener Schulbildung haben es schwer, Arbeit zu finden. Für diejenigen, die aber nicht einmal die Grundschule besucht haben, ist es nahezu unmöglich.

Diesen Kindern versuchen wir in iThemba Labantu zu helfen. Eine Gruppe von Kindern zwischen sieben und zwölf Jahren lernt bei uns Lesen, Schreiben und Rechnen. Währenddessen versuchen wir die notwendigen Dokumente für die Kinder zu beantragen, um sie dann an einer englischsprachigen Schule anmelden zu können.

DIE BÜCHEREI

Unsere kleine Bücherei bietet all unseren Kindern die Möglichkeit, Bücher auszuleihen. Zweimal die Woche kommen viele Kinder in die Bücherei, um dort in einem ruhigen Umfeld zu lesen und sich zu entspannen.

Die meisten Menschen in Philippi besitzen keine Bücher. Doch das Wissen, das die Kinder beim Lesen erlernen, kann ihnen sehr viel weiterhelfen. Bücher öffnen die Tür zu anderen Kulturen und Meinungen. Das ist besonders in der Regenbogennation Südafrika wichtig.

Hinzu kommt, dass der Wortschatz der Kinder durch das Lesen erweitert wird, und sie sich mit den verschiedenen Landessprachen auseinandersetzen. In Kapstadt werden drei der insgesamt elf Landessprachen Südafrikas gesprochen. Deshalb gibt es in unserer Bücherei Bücher auf Englisch, Xhosa und Afrikaans.

Jeden Tag sehen wir, wie gut das Lesen den Kindern tut und wie es bei ihrer Sprachentwicklung hilft.

In den letzten Jahren haben wir Bücherspenden von vielen verschiedenen Organisationen, so wie Biblionef und Nalibali, bekommen. Auch Schulen und Bibliotheken in Kapstadt unterstützen uns mit verschiedensten Büchern für alle Altersgruppen. Die Bücher sind sowohl von südafrikanischen als auch internationalen Autorinnen und Autoren.

itl-primaryschool
fun-time
youth-edu-pc3
library

HELFEN SIE MIT